Glossybox Review Februar (Valentinsbox)

Hi ihr lieben,

mal wieder ist ein Monat um und ich habe die Produkte der letzten Glossybox ausführlich getestet. Die Idee der „Valentinsbox“ hat mir gut gefallen, die dekorativen Sachen waren allerdings diesen Monat weniger mein Fall. Aber lest selbst:

AUSSIE 3 MINUTE MIRACLE RECONSTRUCTOR
AUSSIE 3 MINUTE MIRACLE RECONSTRUCTOR (7,95€)
Kannte ich schon aus England und ich hab mich nach dem ersten benutzen verliebt 🙂 Für Menschen, die ein sensibles Nässchen haben ist das Produkt ganz sicher der Horror. Aber für mich ist dieser künstliche Kaugummi Duft (der mich irgendwie an Lush’s „Snow Fairy“ Duft erinnert) ganz sicher nichts. Helfen tut es meinen Haaren eigentlich wirklich gut, ich benutzte das Produkt meist eher als Maske, die ich ca. 20 Minuten einwirken lasse.
Danach sind meine Haare super weich!

Preis/Leistung: ***** (5 von 5 Sternen)
Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

Eucerin Hyaluron Filler Tagespflege

Eucerin Hyaluron Filler Tagespflege (28€)

Finde ich eigentlich sehr gut. Meine Haut und diese Creme verstehen sich eigentlich sehr gut- sie ist sehr sanft und beruhigt meine Haut sofort. Ich konnte aber nicht feststellen, das meine Haut durch das Hyaluron jetzt besonders „prall“ wäre. Es stört mich außerdem, dass die Creme keinen LSF hat und sie deshalb nicht als Tagespflege verwenden möchte. Bis der Tiegel leer ist werde  ich die Creme daher abends verwenden- aber auf Grund der fehlenden Wirkung und des viel zu hohen Preises (man könnte auch einfach Nivea benutzen) werde ich sie  nicht nachkaufen.

Preis/Leistung: ***– (3 von 5 Sternen)
Nachkaufwahrscheinlichkeit: 20%

Dr. Bronner's Castille Liquid Soap

Dr. Bronner’s Castille Liquid Soap (3,50€)

Ich habe die Rosen-Variante erwischt und bin kein Fan vom Geruch. Die Seife ist etwas flüssiger als normale Seifen es in der Regel sind, ich weiß noch nicht ob ich das gut finde oder nicht. Sie macht sauber, ist für mich aber jetzt irgendwie einfach kein sonderlich innovatives Produkt. Nicht schlecht, aber auch nicht gut. Vielleicht habe ich den Sinn dahinter auch einfach noch nicht erkannt..

Preis/Leistung: **— (2 von 5 Sternen)
Nachkaufwahrscheinlichkeit: 30%

Babor Ultra Performance Nail Colour (11€)

Hier habe ich ein Dunkelrot bekommen. Die Farbe ist schön, habe ich aber in der Art schon häufiger im Schrank. Auftragen ließ sich die Farbe bei mir super, hat aber leider nur sehr kurz gehalten.

Preis/Leistung: **— (2 von 5 Sternen)
Nachkaufwahrscheinlichkeit: 20%

Model Co - Lip Duo
Model Co – Lip Duo (30,00€)

Generell finde ich die Idee „Lippenstift und Lipgloss“ ja ganz gut- aber bei der Umsetzung mangelt es meiner Meinung nach noch ein wenig. Das Gloss ist mir zu klebrig, der Lippenstift eigentlich ganz schön aber leider nicht in meiner Farbe (Dunkelbraun,  wer auch immer diese Farbe tragen kann- ich sehe damit aus als hätte ich Schoko Eis gegessen und mir etwas für später aufgehoben)..
Die Idee mit dem Spiegel ist auch schön, allerdings ist der Applikator sowie der Lippenstift jeweils an der Spiegelseite befestigt- dadurch kann man beim Auftragen natürlich nicht in den Spiegel sehen. Aber immerhin im Nachhinein kontrollieren, ob man „getroffen“ hat 🙂

Preis/Leistung: **— (2 von 5 Sternen)
Nachkaufwahrscheinlichkeit: 10%

Boxbewertung

Wie schon gesagt hat das „Motto“ mir gefallen, die Produkte finde ich alle eigentlich ok und kann sie theoretisch auch gebrauchen. Es war kein Produkt dabei, das mir wirklich enttäuscht hätte (wie manchmal, wenn nur eine 1,50€ Maske drinne ist).

So viel würde ich für das Produkt, genau so wie ich es bekommen habe (Farbe, Geruch etc.) ausgeben:

Aussie: 7,95 €
Eucerin: 5,95€
Dr. Bronner’s Castille Liquid Soap: 0,20€
Babor Ultra Performance Nail Colour: 3,00€
Model Co – Lip Duo: 0,00€
= 16,74 €

Hat sich also gelohnt, wenn auch nicht so sehr wie sonst manchmal 😀

Falls ihr die Glossybox noch nicht bekommt und interesse daran habt. Unter www.glossybox.de könnt ihr sie für 15€ im Monat bestellen.

Welche Produkte hattet ihr in eurer Glossybox im letzten Monat und wie haben sie euch gefallen?

Liebe Grüße
Lina

Review: Clinique Chubby Stick Intense

Hi ihr lieben!

Vor kurzem wurden die neuen Chubby Sticks Intenese von Clinique vorgestellt- diese sind im Prinzip wie die normalen Chubby Sticks (also eigentlich als Lippenpflege gedacht) aber mit einer unglaublich guten Farbabgabe.

Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe mir zum Testen gleich einmal einen bestellt. Bei Douglas ist noch kein Bild hinterlegt, aber bestellen kann man trotzdem hier: *klick* .

Ich habe mir den schön knalligen Beeren-Ton „Plushest Punch“ bestellt. Bilder konnte ich noch nicht machen, die werde ich morgen nachträglich noch einfügen- aber hier schon einmal meine Meinung dazu:

Die Farbabgabe finde ich super. Man kann den Chubby Stick etwas dünner auftragen für weniger „Leuchtkraft“ oder man nimmt eben etwas mehr, dann knallt zumindest meine Farbe schon recht ordentlich. An dieser Stelle ein Zitat von meinem Lieblings-Kollegen: „Der Lippenstift macht definitiv wach!“.
Generell ist der Lippenstift oder eigenlich „Lippenpflegestift“ sehr cremig und fühlt sich gut auf den Lippen an. Anfangs muss man allerdings etwas aufpassen, das man sich die Farbe nicht im ganzen Gesicht verteilt und alles verschmiert. Wer damit ein Problem hat: Ich habe gehört, das das mit einem Lipliner gut in den Griff zu bekommen ist.
Nach einer Weile bzw. etwa einer viertel Stunde trocknet er bei mir jedoch an- so das ich mir darum keine Sorgen mehr mache. Dabei fühlen sich die Lippen jedoch nicht trocken, sondern immernoch sehr gepflegt an!

Die Haltbarkeit finde ich in Ordnung. Ich finde, obwohl es eigenltich gar kein Lippenstift sondern nur eine Art „Lipbalm“ ist, kann der Chubby Stick definitiv mit anderen Lippenstiften mithalten. Wer die Revlon Color Burst Lipsticks kennt: ich finde, die Haltbarkeit der Chubby Sticks ist sogar noch einen Tick besser, weil er eben mehr „antrocknet“.

Schön ist auch, das man nicht „anspitzen“ muss, man kann den Chubby Stick einfach nach oben drehen.

Der Preis ist aber natürlich ein großes Manko. 19,95€ sind schon ein SEHR stolzer Preis für einen Pflegestift!

Wie gesagt, Fotos folgen noch, so das ihr euch selbst ein Bild machen könnt. 🙂

Fazit:

Ich muss sagen, die Farbe „Plushest Punch“ war es mir wert- aber die anderen Farben reizen mich nicht genug, als das ich mir weitere Chubby Sticks zulegen würde.
Dann würde ich doch eher zu den Color Bursts von Revlon greifen, weil ich sie in der Pflege und Anwendung vergleichbar finde und sie um einiges günstiger sind (in der Regel im Angebot: 16Pfund für 3 Stück, das sind in etwa auch 20€).
Der Nachteil ist, das man diese von Deutschland aus nur sehr schwierig bekommt..

Falls ihr auch eine der Farben extrem toll findet, finde ich es legitim sich so etwas mal zu gönnen. Aber in große „Sammel-Leidenschaft“ werde ich (auf Grund des Preises) wohl eher nicht ausbrechen.

Habt ihr auch schon von den Chubby Sticks gehört, seit interessiert, abgeneigt oder besitzt ihr vielleicht selbst welche?
Dann würde ich mich über ein Kommentar oder eine Nachricht sehr freuen.

Liebe Grüße
Eure Lina

Rimmel

*Haben will*

Hi ihr lieben,

ja, es ist quasi ein Wunder: ich lebe auch noch 🙂
Ihr habt im Dezember ja nach langer Zeit mal wieder ein Video von mir gesehen, aber den Blog habe ich doch sehr vernachlässigt. Das soll sich zukünftig wieder ändern, weil ich unter anderem auch selbst wieder fleißig am „Blogs lesen“ bin und so richtig Lust bekommen habe, mit euch wieder schöne Sachen zu teilen.

Wo wir schon bei schönen Sachen sind, kommen wir auch gleich zu dem heutigen Thema meines Posts. Ihr kennt das sicherlich: Am Ende des Monats, wenn das Geld langsam echt knapp wird, entdeckt man viele wunderschöne Dinge, die man UNBEDINGT haben muss. Zumindest geht mir das regelmäßig so!
Genau so auch diesen Monat wieder, in dem ich mich spontan in etwas verliebt habe, das ich euch nicht vorenthalten will:

Rimmel APOCALIPS

Bei dem Artikel meiner lieblings englischen Bloggerin Fleur De Force bin ich sofort schwach geworden. Die Lippglosse sollen angeblich eine super Farbabgabe haben und ewig halten. Leider nur, dass Rimmel mittlerweile (soweit ich weiß) in Deutschland nicht mehr erhältlich ist und ich zu den tollen Produkten auf der Rimmel Seite auch kein Bild finden konnte.
Ich „leihe“ mir daher einmal das Bild von Fleur:

Rimmel

http://fleurdeforce.blogspot.de/2012/12/rimmel-apocalips-review-swatches.html

Wie gesagt, leider sind die Rimmel-Produkte in Deutschland nicht mehr verfügbar (oder zumindest nicht das ich wüsste). Glücklicher Weise macht meine beste Freundin momentan gerade ihr Auslandssemester bei den lieben Briten- da lag es natürlich nahe, sie als „Online-Shop“ zu missbrauchen 🙂
Zur Zeit liegen die Lippies daher noch im Koffer Ihrer Eltern, die so lieb waren mir die bunten Schätze mitzubringen. Ich hoffe ich komme heute noch dazu, sie abzuholen.

Ich habe allerdings schon gesagt bekommen, dass die Lippglosse noch um längen besser sind, als von Fleur beschrieben.
Mit meinem Kaufwunsch habe ich nämlich nicht nur meine Freundin, die sonst so gar nichts mit Schminke am Hut hat, sondern auch deren kompletten Umfeld und Besuch (inkl. Mutter) angesteckt, so das sie scheinbar Reihenweise das Regal leer gekauft hat 😀 So kenne ich sie sonst überhaupt nicht!

Das klingt, finde ich, auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend! Eine ausführliche Review erfolgt dann, sobald ich die guten Stücke selbst testen konnte.

Jetzt wünsche ich euch erst einmal einen schönen Tag und ein sonniges Wochenende,

eure Lina