cluse

Neue Uhr von CLUSE: Minuit Mesh Rose Gold

Hallo ihr Lieben!

Schon seit längerem war ich auf der Suche nach einer schönen Uhr. Für mich ist es immer sehr schwer etwas zu finden, da ich ziemlich schmale Handgelenke habe und die meisten Uhren einfach zu groß sind oder das Band ist so lang, dass es unschön absteht.

Eine zu kleine Uhr wollte ich aber auch nicht, die größeren sind ja gerade schwer im Trend. Es musste also genau die richtige Größe her und Roségold musste sie natürlich sein.
Damit habe ich seit einiger Zeit ja einen großen Tick! 🙂

Vorfreude ist die schönste Freude

Meine Kollegin ist dann letztendlich auf die Seite der Firma „CLUSE“ gekommen. Die Modelle dort haben es mir gleich angetan und ich habe mich auf den ersten Blick in das Modell Minuit Mesh Rose Gold (99,95€) verliebt. Leider war es wochenlang ausverkauft – so, dass ich fast täglich auf der Seite nachgeschaut habe, ob die Uhr wieder verfügbar ist. Generell ist das Modell anscheinend so beliebt, das es die Uhr immer nur wenige Tage zu kaufen gibt.
Für den Reminder per E-Mail hatte ich mich auch eingetragen, bei mir kam allerdings leider keine Mail an, als die Uhr wieder verfügbar war. Das habe ich nur durch Zufall entdeckt.

C_IMG_4736 C_IMG_4723
cluse_titel C_IMG_4714

Der Vorteil von cluse

Ich habe auch noch andere Marken mit wunderschönen Uhren gefunden z.B. von das Modell „Mercer“ von Rosefield, habe mich dann aber unter anderem aus folgendem Grund entschieden, auf die Uhr von CLUSE zu warten:
Das Band lässt sich ganz einfach über einen kleinen Schieberegler auswechseln. Das ist natürlich super praktisch, da ihr die Uhr mit einem anderen Band gleich ganz anders aussehen lassen könnt. Mit einem Lederband wirkt die Uhr natürlich gleich anders als mit dem Metall-Armband.

Welche Bänder gibt es?

Für das Modell könnt ihr euch zwischen einem schwarzen, einem altrosa und einem grauen Lederband entscheiden (jeweils 29,95€).  So bekommt die Uhr gleich einen komplett anderen Look!
Das Metall-Armband kann man (soweit ich es auf der Website finden konnte) allerdings nicht einzeln bestellen. Das könnt ihr nur mit der Uhr selbst kaufen.

Die Funktion mit dem Wechseln des Bandes habe ich schon getestet. Der Verschluss ist so konzipiert, dass man nicht versehentlich die Uhr öffnet – lässt sich aber tatsächlich ganz einfach aufschieben. Das Prinzip mit den Bändern ist natürlich nicht neu und wird auch von anderen Firmen angeboten, auf der Website hat für mich aber einfach alles gepasst.

Noch habe ich kein weiteres Band, da ich erst testen wollte, ob mir die Uhr überhaupt steht und gefällt. Aus diesem Grund kann ich über die Qualität des Leders leider noch nichts sagen.
Ich bin aber vollkommen verliebt ♡ und werde mir definitiv zum Geburtstag weitere Bänder wünschen. Dann kann ich den Artikel ja noch einmal ergänzen, wenn ihr wollt.

Bestellung und Versand

Die Bestellung war einfach und die Uhr war innerhalb von wenigen Tagen an meinem Handgelenk 🙂 CLUSE versendet aus den Niederlanden und gibt einen internationalen Versandzeitraum von 5-8 Tagen an. Gekostet hat der Versand nichts (was man für eine Bestellung mit dem Wert finde ich aber auch erwarten kann). Soweit ich weiß, zahlt man aber auch für die Lederbänder keinen Versand.

Die Uhr kommt gut verpackt in einem Lederbeutel mit Luftpolsterumschlag.

Kosten

Die Uhren mit den Metall Armbändern sind immer 10€ teurer als die mit Lederarmbändern.

Die Uhr mit Metallband kostet 99,95€, mit Lederband „nur“ 89,95€.
Die Lederbänder einzeln kosten wie gesagt 29.95€.

Das ist natürlich nicht wenig Geld, das ist ganz klar. Aber man darf auch nicht vergessen, dass man mit der Uhr eine lange Zeit viel Freude haben wird. Ich zumindest werde das definitiv haben 🙂

Wie gefällt euch die Uhr? Habt ihr weitere gute Tipps für tolle Uhrenmarken?

Liebe Grüße,
eure Lina


Disclaimer: Ich stehe in keinster Weise mit der Firma CLUSE oder sonstigen oben genannten Marken/Firmen in Kontakt. Die Uhr habe ich von einer Kollegin empfohlen bekommen, selbst ausgesucht, gezahlt und mich verliebt. Daran möchte ich andere teilhaben lassen 🙂
Alle Meinungen sind meine Eigenen.

Benefit Rockateur Blush *new*

In den USA ist das neue Schätzchen aus dem Hause Benefit natürlich schon erhältlich. In Deutschland kann dieses leider erst ab 01.10.2013 erstanden werden – aber ich denke, das sich das warten lohnt 🙂

Auf den ersten Blick erscheint Rockateur auf den Pressebildern extrem glizzy glammy übersparkle Glitzer Edward-im-Sonnenlicht Überdosierung.
Ob es wirklich so extrem ist, weiß ich natürlich noch nicht – habe aber in diversen reviews aus dem Amiland bisher extrem viel gutes darüber gelesen.

Erst einmal aber zu den reinen Fakten:

Wie auch die sonstigen „Box O’Powders“ kommt Rockateur im üblichen schnieken Benefit Design daher, ob man nun ein Fan von den Boxen ist oder nicht sei nun einmal dahin gestellt. Es ist jedenfalls wie üblich ein Zuhause aus Karton, der kleine Pinsel und der Spiegel ist in der Box enthalten.

Das neue Blush ist im wahrsten Sinne das kleine Geschwisterchen der restlichen Benefit Blushes. Mit nur 5g entgegen der sonst üblichen 8-9g erhält man dieses mal erheblich weniger Produkt für sein Geld.
In den USA gibt es preislich keinen Unterschied, die Vermutung liegt daher nahe das es daher auch in Deutschland ziemlich wahrscheinlich genau das gleiche kosten wird wie der Rest der Bande. Ihr könnt es also für 32,95€ bei Douglas erstehen.

Benefit betitelt das ganze als „Soft Powder„, welches eine komplett andere Textur hat als normalerweise und begründet damit auch die neue Gramm-Anzahl. Offiziell heißt es, das solche „soften“ Formulierungen schneller brechen können wenn zu viel Produkt in das Pfännchen gepresst wird..
Ob das nun stimmt, oder ob es ganz einfach mehr Profit abwirft, wenn weniger Inhalt verwendet wird – darüber möchte ich mir an dieser Stelle kein Urteil erlauben 🙂

Die Farbe / Das Produkt:

Die Farbe ist offiziell ein Roségold (mehr in die peachig/braune Richtung) und wie man auf dem obrigen Bild vielleicht erkennen kann (hier gehts zur offiziellen Benefit Seite von Rockateur) ist der mittlere Teil des Puders scheinbar etwas matter, die außenseiten dafür um so glitzeriger.

Bisher kann ich selbst natürlich nicht viel zum „wirklichen“ Produkt sagen und berufe mich daher hier einmal grob darauf, was ich nun aus diversen amerikanischen Blogs mitnehmen konnte:

– Die „Soft Formulierung“ scheint wohl kein Scherz zu sein, so wie die Blogger das beschreiben muss das Blush wirklich eine ungewöhnlich tolle Konstistenz und Farbabgabe haben.
– Viele sagen, das der Glitzer in der Box zwar extrem wirkt, sich aufgetragen jedoch mehr in einen Schimmer umwandelt und nicht zu sehr nach Diskokugel aussieht. Die Blogger beschreiben es in der Regel eher als „Glow“ (Und wer will den nicht? Geht doch überall nur drum, das die Haut den gewissen Glow bekommt 😀 )

Teilweise habe ich gelesen, das das Blush auch als eine Art Bronzer fungieren soll, ich bin daher gespannt, ob die Farbe nicht zu dunkel für mich ist…

Fazit:
Die Verpackung mit dem Gold gefällt mir jetzt irgendwie so gar nicht und der erste Anblick von den Pressebildern hat mich auch nicht wirklich überzeugt – aber da ich so viel gutes bisher darüber gelesen habe und mich die Blogger-Bilder extrem ansprechen werde ich ihn definitiv sobald er hier verfügbar ist ausprobieren und vielleicht auch mitnehmen 🙂

Einen – wie ich finde- sehr guten Blogbeitrag (inklusive viel schönerer Fotos als die von Benefit) findet ihr hier:

http://www.musingsofamuse.com/2013/08/benefit-rockateur-review-swatches.html

Wie gefällt euch das Blush jetzt so auf den ersten Blick? Denkt ihr, das es ein Grund ist ab 01.10. mal wieder in der Kosmetik-Abteilung eures Vertrauens vorbei zu schauen?

Liebe Grüße
eure Lina