Essence Paket

Catrice FALLosophy Trend Edition


Neulich wurde ich von einem Paket von CATRICE überrascht. Nachdem ich schon schimpfe von meinem Freund bekommen hatte, was ich schon wieder bestellt habe, war er dann aber positiv angetan über das nette Geschenk zum Testen 🙂

Ich darf die neue „FALLosophy“ Trend Edition ausprobieren, welche zwischen Mitte September bis Mitte November 2015 in allen regulären Filialen zu finden ist.

Die LE besticht durch ein schlichtes Design, passend zum Namen sind auf allen Produkten Blätter abgebildet.

Sehen wir uns die einzelnen Produkte doch einmal genauer an:

MATT EYESHADOWS:

Oben: C03 Berrytale, Unten links: C01 Robin Wood, rechts: C02: Mauving Leaves

Quelle: http://www.catrice.eu

Die Lidschatten kosten je 2,79€ und gibt es in den folgenden Farben:

• C01- Robin Wood: Ein gräulicher Grünton, der aufgetragen eher ins schwarze geht (auf Promo-Bild links unten)
• C02 – Mauving Leaves: Wie der Name schon verrät ein dunkles Mauve (auf Promo-Bild rechts unten)
• C03 – Berrytale: Ein dunkler Beerenton, der eher ins lila/gräuliche geht (auf Promo-Bild oben)

In meinem Paket konnte ich die Farben Robin Wood und Mauving leaves testen.

Insgesamt bin ich mit den Lidschatten (wie eigentlich generell mit allen CATRICE Lidschatten) sehr zufrieden. Sie sind super pigmentiert, haben daher eine gute Deckkraft und halten auch sehr lange auf dem Lid (bei mir den ganzen Tag). Es ist also die Qualität der CATRICE-Produkte, die man gewohnt ist.

Hier seht ihr die Farben noch einmal geswatched:

Catrice_2

Links: Mauving Leaves, Rechts: Robin Wood

 

GRADATION POWDER BLUSH

Quelle: http://www.catrice.eu

Quelle: http://www.catrice.eu

Das ist mein absolutes Lieblingsteil der LE. Das Blush gibt eine total frische Farbe ab und durch den Verlaufseffekt könnt ihr ein wenig mitbestimmen, ob es eher sehr hell pink oder dunkler sein soll – oder eben eine Mischung aus beiden. Je nach dem, wie ihr es haben wollt!
Die Farbe „Fading into Dawn“ ist ein echter hingucker und die Deckkraft kann sich ebenfalls sehen lassen. Das Blush kostet 3,99€, ist meiner Meinung nach jeden Cent wert.

Hier noch einmal passende Swatches:

Catrice_3

Links: Dunkle Farbe, Mitte: Hellste Farbe; Rechts: Gemischt

 

NAIL LACQUER

Quelle: http://www.catrice.eu

Quelle: http://www.catrice.eu

Im Paket waren außerdem drei Farben der Nagellacke vorhanden.
Auf dem Bild seht ihr von links nach rechts:
• C01 Mystic Moss – Ein gräulicher Grünton mit Schimmer
• C02 Mauving Leaves – Ähnlich wie der Lidschatten
• C03 Berrytale – Dunkles Lila mit Mikro-Glitzer
• C04 Fabulous Fox-ia
• C05 Morning Dew

Insgesamt finde ich die Nagelacke, insbesondere für einen Preis von 2,79€ pro Stück in Ordnung. Die Deckkraft und die Trocknungszeit ist in Ordnung, ihr solltet aber unbedingt zwei Schichten lackieren. Wenn ihr sonstige Nagellacke von CATRICE kennt, erhaltet ihr auch diese wieder in gewohnter Qualität. Leider splittert Nagellack bei mir einfach sehr schnell, daher kann ich solche Nagellacke immer nur kurzfristig tragen ehe ich sie wieder entfernen muss.

Hier noch die Swatches:

Catrice_4

Einmal lackiert

Catrice_5

Zweimal lackiert

 

 

 

 

 

 

 

EYE SHADOW BRUSH

Quelle: http://www.catrice.eu

Quelle: http://www.catrice.eu

Auch ein Pinsel ist in der LE enthalten, allerdings muss ich ganz ehrlich sagen.. Ich war noch nie ein Fan von solchen günstigen Pinseln aus irgendwelchen LEs oder als Beigabe zu Produkten. Auch mit dem Pinsel aus der Urban Decay Naket Pallette kann ich nichts anfangen. Meiner Meinung nach steht und fällt ein Produkt wie z.B. ein Lidschatten oder Blush mit dem Pinsel, mit dem es aufgetragen wird. Der Pinsel von Catrice ist im Vergleich zu sonstigen günsigen Pinseln aber gar nicht so schlecht, wie ich anfangs dachte. Er nimmt das Produkt gut auf und gibt es auch gleichmäßig wieder ab. Für den Preis von 2,79€ ist er also durchaus in Ordnung.

SOFT LIP COLOUR

Quelle: http://www.catrice.eu

Quelle: http://www.catrice.eu

Ich als absoluter Lippenstift Fan hätte die Goldstücke der LE nur zu gerne getestet. Leider waren Sie in dem Set, das ich bekommen habe nicht enthalten, daher kann ich zu ihnen wenig sagen.

Die Hippies gibt es in den folgenden Farben:
• C01 Fabulous Fox-ia
• C02 Rustic Rose
• C03 Little Red Riding Hood

und kosten 4,49€ pro Stück. Insbesondere die letzte Farbe, das kräftige Rot werde ich mir sicher aber in den nächsten Tagen noch einmal genauer ansehen 🙂

Vielen Dank in jedem Fall an CATRICE, dass ich die tolle LE testen durfte.

Catrice_6Mein Fazit: Eine wirklich gelungene Herbst-Edition. Das sind natürlich genau die Farben, die man um diese Jahreszeit wieder gerne trägt und die Qualität der Produkte ist wie immer für CATRICE echt super. Insbesondere das Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt mich jedes Mal aufs neue.

Ich kann euch also nur empfehlen, die Produkte selbst einmal im Regal anzuschauen und euch eure Lieblingsstücke mitzunehmen. Konntet ihr die LE schon in einer Filiale begutachten? Wie hat sie euch so gefallen?

Liebe Grüße, eure
Lina

Nivea Panda Augen

NIVEA im Test: Schluss mit den Panda Augen?

Schluss mit den Panda-Augen? Das neue Nivea „In-Dusch Waschcreme und Make-up entferner“ im Test

Unbenannt

Bildquelle: Werbespot Nivea – https://www.nivea.de/

Wer kennt es nicht? Man steht unter der Dusche, ist gerade voll im Wohlfühlmodus bis man dann vor dem Spiegel steht und einen Schrecken bekommt wer das da ist, der im eigenen Badezimmer steht.

Und dann stellt man fest: Es ist das eigene Spiegelbild, das nicht wie im Film super erholt und fisch aussieht sondern von dicken, dunklen Rändern gezeichnet ist. Der Begriff „Panda“ trifft es da schon ziemlich genau!

Abhilfe gegen genau dieses Problem verspricht nun die neue NIVEA „In-Dusch Waschcreme und Make-up entferner“ mit dem passenden Slogan „Schluss mit den Panda-Augen“.

Klar, dass ich natürlich, als ich die Werbung das erste Mal gesehen habe, sofort zum nächsten Drogeriemarkt rennen und mir das vielversprechende Produkt zulegen wollte. Es ist ja auch nicht so als hätte ich schon gefühlte 20 verschiedene Waschgels. Aber DAS konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!
Zum Glück war es ungefähr 22 Uhr und ich hatte keine Chance mehr, den nächstbesten dm zu stürmen. Um ehrlich zu sein hatte ich meine Euphorie am nächsten Tag dann auch schon wieder vergessen, bis ich zufällig eine Probe von eben genau diesem Produkt erhalten habe. JACKPOT.. dachte ich zumindest!

Am gleichen Abend noch musste ich es natürlich unbedingt testen. Ohne verschmiertes Gesicht aus der Dusche kommen wäre natürlich ein echter Traum.

Insgesamt war die Anwendung in Ordnung und nicht sonderlich spektakulär:
Die milchige Konsistenz habe ich ordentlich (so wie ich es mit meinem Mac Cleanse Off Oil mache) in meinem Gesicht verteilt und anschließend, wie in der Werbung gezeigt, einfach abgewaschen. Es hat nicht gebrannt und auch keinen öligen Film auf der Haut hinterlassen.

Zum Ergebnis muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen, ich habe ein Foto gemacht das mir jegliche weiteren Worte erspart:
IMG_1971
Eine Rolle als „Der Joker“ im Film Batman hätte man mit dem Look auf jeden Fall schon einmal sicher. Das wäre für mich dann aber auch der einzige Vorteil am Produkt. Ansonsten bleibe ich lieber meinen sonstigen Reinigern treu.

Fazit: Leider durchgefallen, keine Kaufempfehlung

Habt ihr selbst das Produkt schon ausprobiert? Hatte ich vielleicht einfach nur nicht die richtige Technik oder habt ihr die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich?

Viele Grüße, eure
Lina

Neuankömmlinge März 2013

Hi ihr lieben,

ich habe mir gedacht ich mache heute mal eine neue Rubrik auf. „Neuankömmlinge“ sagt ja eigentlich schon alles 🙂 Aber es bietet sich ja an, euch alle die schönen Sachen, die mein Portmonaie leer machen, schon im Vorfeld einmal vorzustellen und dann, wenn ich ausgiebig gestestet habe, eine Review dazu zu schreiben.

Vielleicht kennt ihr die Produkte ja und könnt mir eure Meinung dazu sagen und wie ihr sie verwendet- so das ich das bestmögliche herausholen kann 🙂

Diesen Monat habe ich mich verstärkt auf Gesichtspflege spezialisiert. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass das Alter (ach ja, das Ende naht *haha*)  so langsam auch an meiner Haut nicht spurlos vorbei geht. Ich merke, das meine Haut sich nicht mehr so schnell von selbst heilen kann und ich da etwas Unterstützung leisten muss.
Aus diesem Grund sind folgende Produkte in meinem (virtuellen) Einkaufskorb gelandet:

Lancaster – Purifying perfektin toner (400 ml, 19,95€)
REN – Glycolactic Face Mask (50ml, 38,95€)
Alpha-H – Liquid Gold (100 ml) und Rejuvinating Cream (50ml) im Set 32,99 €
Nuxe – Reve de miel Lippenbalsam (15 ml, 7,64€)
Plus white – 5 minute teeth whitening gel (5,99€)

Über die REN Gesichtsmaske und das Liquid Gold habe ich schon viel gelesen/gehört. Der unverschämte Preis hat mich hier lange abgeschreckt – andererseits habe ich halt einfach beschlossen, dass ich mehr für meine Haut tun muss. Und wenn das Zeug auch nur einen Bruchteil so toll ist, wie es überall erzählt wird und es wirklich so ein Wundermittel für die Haut ist, wäre es mir das auch auf Dauer wert.

Meine Lippen sind durch das kalte Wetter (Sonne, du hattest jetzt lange genug Urlaub – ran an die Arbeit!) leider total kaputt.
Und meine Zähne finde ich jetzt nicht irgendwie extrem gelb, aber weißer geht immer 😀 Da fällt mir dieser total bescheuerte Spruch von der.. na was ist es denn.. ich glaube „odol med 3 white and shine“ Werbung ein, den meine Mutter immer wie folgt versteht: „Odol med 3 White and Shine – Weißer als Weiß. Scheiße!“
Ich verstehe bis heute nicht, wie der Spruch richtig heißen soll 😀

Ursprünglich wollte ich euch spontan hier das Video zu dem Werbespot verlinken, kann es aber leider nirgends finden 🙁 Schade, wäre bestimmt witzig gewesen zu wissen, was ihr da versteht.

Wie gefällt euch meine neue Rubrik – interessiert euch, was ich neu gekauft habe, nun teste und ihr sehr wahrscheinlich eine Review zu erwarten könnt?
Oder wollt ihr nur die tatsächlichen Fakten, ob ein Produkt gut ist oder nicht?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und ein sonniges, entspanntes Osterfest.

Eure Lina

Review: Clinique Chubby Stick Intense

Hi ihr lieben!

Vor kurzem wurden die neuen Chubby Sticks Intenese von Clinique vorgestellt- diese sind im Prinzip wie die normalen Chubby Sticks (also eigentlich als Lippenpflege gedacht) aber mit einer unglaublich guten Farbabgabe.

Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe mir zum Testen gleich einmal einen bestellt. Bei Douglas ist noch kein Bild hinterlegt, aber bestellen kann man trotzdem hier: *klick* .

Ich habe mir den schön knalligen Beeren-Ton „Plushest Punch“ bestellt. Bilder konnte ich noch nicht machen, die werde ich morgen nachträglich noch einfügen- aber hier schon einmal meine Meinung dazu:

Die Farbabgabe finde ich super. Man kann den Chubby Stick etwas dünner auftragen für weniger „Leuchtkraft“ oder man nimmt eben etwas mehr, dann knallt zumindest meine Farbe schon recht ordentlich. An dieser Stelle ein Zitat von meinem Lieblings-Kollegen: „Der Lippenstift macht definitiv wach!“.
Generell ist der Lippenstift oder eigenlich „Lippenpflegestift“ sehr cremig und fühlt sich gut auf den Lippen an. Anfangs muss man allerdings etwas aufpassen, das man sich die Farbe nicht im ganzen Gesicht verteilt und alles verschmiert. Wer damit ein Problem hat: Ich habe gehört, das das mit einem Lipliner gut in den Griff zu bekommen ist.
Nach einer Weile bzw. etwa einer viertel Stunde trocknet er bei mir jedoch an- so das ich mir darum keine Sorgen mehr mache. Dabei fühlen sich die Lippen jedoch nicht trocken, sondern immernoch sehr gepflegt an!

Die Haltbarkeit finde ich in Ordnung. Ich finde, obwohl es eigenltich gar kein Lippenstift sondern nur eine Art „Lipbalm“ ist, kann der Chubby Stick definitiv mit anderen Lippenstiften mithalten. Wer die Revlon Color Burst Lipsticks kennt: ich finde, die Haltbarkeit der Chubby Sticks ist sogar noch einen Tick besser, weil er eben mehr „antrocknet“.

Schön ist auch, das man nicht „anspitzen“ muss, man kann den Chubby Stick einfach nach oben drehen.

Der Preis ist aber natürlich ein großes Manko. 19,95€ sind schon ein SEHR stolzer Preis für einen Pflegestift!

Wie gesagt, Fotos folgen noch, so das ihr euch selbst ein Bild machen könnt. 🙂

Fazit:

Ich muss sagen, die Farbe „Plushest Punch“ war es mir wert- aber die anderen Farben reizen mich nicht genug, als das ich mir weitere Chubby Sticks zulegen würde.
Dann würde ich doch eher zu den Color Bursts von Revlon greifen, weil ich sie in der Pflege und Anwendung vergleichbar finde und sie um einiges günstiger sind (in der Regel im Angebot: 16Pfund für 3 Stück, das sind in etwa auch 20€).
Der Nachteil ist, das man diese von Deutschland aus nur sehr schwierig bekommt..

Falls ihr auch eine der Farben extrem toll findet, finde ich es legitim sich so etwas mal zu gönnen. Aber in große „Sammel-Leidenschaft“ werde ich (auf Grund des Preises) wohl eher nicht ausbrechen.

Habt ihr auch schon von den Chubby Sticks gehört, seit interessiert, abgeneigt oder besitzt ihr vielleicht selbst welche?
Dann würde ich mich über ein Kommentar oder eine Nachricht sehr freuen.

Liebe Grüße
Eure Lina